CHRISTOPH WALTZ GEWINNT GOLDEN GLOBE

Christoph Waltz erhält für seine Rolle in "Django Unchained" seinen zweiten Golden Globe nach 2010.

Wie im Jahr 2010 für "Inglourious Basterds" gewinnt Christoph Waltz seinen zweiten Golden Globe für eine Nebenrolle in einem Tarantino-Film und setzt sich gegen hochkarätige Konkurrenten wie Leonardo DiCaprio ("Django Unchained"), Alan Arkin ("Argo"), Philip Seymour Hoffman ("The Master") und Tommy Lee Jones ("Lincoln") durch. Der Österreicher gilt somit als heißer Anwärter auf einen der begehrten Oscars, die am 24. Februar 2013 in Los Angeles verliehen werden.

Der Golden Globe für das beste Filmdrama ging an "Argo" von Ben Afflack, der ebenfalls für die beste Regie ausgezeichnet wurde. Daniel Day-Lewis erhielt den Preis als bester Schauspieler für seine Rolle des US-Präsidenten in dem Historiendrama "Lincoln" von Steven Spielberg. Jessica Chastain wurde als beste Schauspielerin für ihre Darstellung in "Zero Dark Thirty" geehrt. Die Ausnahmesängerin Adele gewann mit "Skyfall" aus dem aktuellen James Bond die Trophäe für den besten Titelsong.

Die Golden Globes wurden Sonntagabend im Kalifornischen Beverly Hills von der Auslandspresse Hollywoods verliehen und gelten als Stimmungsbarometer für die Academy Awards, besser bekannt als die Oscars.

Die Welldone Agency gratuliert Christoph Waltz und allen weiteren Preisträgern zum ihrem Erfolg und drückt die Daumen für die anstehenden Oscars.