TAYLOR SWIFT und RIHANNA GEWINNEN BEI DEN GRAMMYS

Der Country-Star und die neue Queen of Pop durften jede einen der heißbegehrten Preise mit nach Hause nehmen.

Taylor Swift (featuring The Civil Wars) hat den Preis in der Kategorie "Best Song Written for Visual Media" mit "Safe and Sound“ abgeräumt. Der Song gehört zum Soundtrack des Kassenschlagers "The Hunger Games" bzw. "Die Tribute von Panem" und schaffte in den US-Charts den für Filmsongs sehr seltenen Sprung unter die Top 30. Das Album des Sountracks stieg damals sogar direkt auf Platz Eins der Billboard-Charts ein. Taylor Swift zeigte den Gästen der Grammy-Verleihung auch gleich live warum sie diesen Preis verdient hat und legte eine fulminante Performance hin.

Rihanna konnte den Preis in der Kategorie "Best Short Form Music Video" für das Video von "We Found Love" mit nach Hause nehmen und sorgte gemeinsam mit Sting, Bruno Mars und Ziggi Marley für eine denkwürdige Performance auf der Bühne. Mit einer Show der Extraklasse zollten sie der Reggae-Ikone Bob Marley Tribut.

"Record of the Year" wurde "Somebody That I Used To Know“ von Gotye feat. Kimbra und Adele gewann den Grammy in der Kategorie "Best Pop Solo Performance" für ihren Hit "Set Fire to the Rain”. Star des Abends war jedoch die New Yorker Band "Fun". Die Indie-Rockband sahnte gleich zwei Grammys als "Best New Artist" und für den "Song des Jahres" mit ihrer Single "We Are Young" ab.

Die Welldone Agency beglückwünscht die Preisträger der Grammy-Verleihung 2013.