Udo Lindenberg

Nachdem er mit Rock auf Deutsch eine Nische in der bis dahin international ausgerichteten deutschen Musik gefunden hatte, gelang Udo Lindenberg, der mittlerweile auch als Schriftsteller und Kunstmaler tätig ist, 1973 mit "Andrea Doria" der Durchbruch und er bekam schließlich den ersten Millionenvertrag eines deutschsprachigen Rockmusikers überhaupt. Es folgte die erste Tournee mit seinem Panikorchester, zahlreiche weitere Alben mit zu Klassikern gewordenen Hits wie "Sonderzug nach Pankow" und "Horizont", diverse Tourneen vor ausverkauften Häusern, die Entstehung seiner Kunst- und Kultfiguren wie Rudi Ratlos und Elli Pyrelli, die Gründung der Udo-Lindenberg-Stiftung für kulturpolitisches Engagement, humanitäre Hilfe und soziale Projekte sowie 2011 das Musical "Hinterm Horizont" mit seinen Liedern.

Seine letzten Alben erreichten alle Platz Eins der Charts und wurden mehrfach mit Gold und Platin ausgezeichnet – "Udo Lindenberg unplugged - Live aus dem Hotel Atlantic" schaffte sogar den Sprung auf Platz Zwei der Jahrescharts 2011; auch die Live-DVD seiner Tour erreichte Platin-Status.

Lindenberg wurde in seiner bisherigen Karriere mit zahlreichen Preisen, vor allem für sein "Lebenswerk", ausgezeichnet. Neben vier ECHOs, der Goldenen Stimmgabel und Goldenen Kamera sowie einem Bambi erhielt Lindenberg auch das Bundesverdienstkreuz am Bande für "seine Bemühungen um die Verständigung zwischen Ost und West".