OPEL/VAUXHALL PROJECT EARTH

Als Hauptsponsor der Cinema vor Peace Gala 2011 stellte der Traditionskonzern OPEL das ′OPEL/VAUXHALL Project Earth′ vor. Bei der Galaveranstaltung im Berliner Konzerthaus sowie bei der offiziellen Pressekonferenz galt das OPEL/VAUXHALL Project Earth als absolutes Highlight und fand Zuspruch bei Medienvertretern und Gästen wie auch den Ehrengästen Sean Penn und Bob Geldof. Dies lag nicht zuletzt an dem charismatischen Botschafter des Projektes, Dr. Buzz Aldrin, Raumfahrtlegende und NASA-Wissenschaftler, Astronaut der legen-dären ersten Mondlande-Mission Apollo 11 und einer von nur zwölf Menschen, die den Mond je betreten haben.

Nach der Bekanntmachung des Projekts durch Dr. Buzz Aldrin kam es im Rahmen des Genfer Automobilsalons zu einem ersten Treffen von Dr. Buzz Aldrin mit einer anderen Botschafterin des Projekts, der überaus erfolgreichen Sängerin Katie Melua. Hierzu wurden Medienvertreter in das Kernforschungszentrum CERN zu einer gemeinsamen Abendveranstaltung eingeladen und bekamen weitere Einzelheiten des Projektes vorgestellt. Bereits zuvor chauffierte Katie Melua Dr. Buzz Aldrin für eine gemeinsame Testfahrt im OPEL Ampera, dem ersten Elektroauto mit verlängerter Reichweite.

Im Juli/August 2011 fand schließlich die erste Expedition sehr erfolgreich statt. Zweite Station auf der Reise war Ottawa, wo die Gruppe Dr. Buzz Aldrin zum Gespräch traf. Nach einem eindrucksvollen Vortrag über die Bedeutung unseres Planeten, hatte das Team die Möglichkeit mit ihm über seine Erfahrungen und den Klimawandel zu sprechen. Am Ende des Abends waren alle von den Gesprächen und der lebenden Legende überaus beeindruckt.

Das OPEL/VAUXHALL Project Earth ist eine Initiative zur Unterstützung herausragender Stiftungen, die den Erhalt bedrohter Lebensräume und Ökosysteme in den verschiedenen Klimazonen dieser Erde zum Ziel haben. Alain Visser, Vorstand für Vertrieb/Marketing und Aftersales der Adam Opel AG betonte: „Mit Project Earth unterstreicht OPEL sein Bekenntnis zu gesellschaftlicher Verantwortung und leistet damit einen aktiven Beitrag zum Schutz der Umwelt.“ Ausgewählte Personen, wie z.B. Studenten naturwissenschaftlicher Disziplinen, unterstützen vor Ort lokale Organisationen und Wissenschaftler, die dort zum Schutz bedrohter Arten und Lebensräume arbeiten, bei ihren Aktivitäten.

Das gesamte Projekt von der Idee, über die Organisation bis hin zur Umsetzung inkl. der Expedition wurde von der Welldone Agency für OPEL entwickelt und durchgeführt.