CLASSIC ROMANCE TOUR MIT S.OLIVER

Der 29-jährige Geigenvirtuose begeisterte mehr als 55.000 Zuschauer bei der ″Classic Romance Tour″, die sowohl Crossover-Shows als auch rein klassische Konzerte umfasste. Die ausverkaufte Tournee führte durch 14 der bedeutendsten Konzerthäuser und Arenen in Deutschland.

Bei den ersten fünf Konzerten wurde David Garrett neben seinem Orchester auch von seiner Band unterstützt und spielte überwiegend moderne Crossover-Stücke wie "November Rain" von Guns N’ Roses, "Bicycle Race" von Queen sowie ein ergreifendes Medley von Michael Jackson. Auch klassische Stücke der Romantik wie "Humoreske" von Antoín Dvorák, "Meditation" von Jules Massenet und die "Serenade" von Franz Schubert begeisterten das Publikum. Höhepunkt der Crossover-Shows war das Konzert in der Kölner Lanxess Arena. Dort spielte David ein atemberaubendes Konzert vor 16.000 Besuchern und überraschte mit einer opulenten Lightshow. Dass diese Mischung stimmt, zeigte die überwältigende Resonanz der Fans. Sowohl Liebhaber der Klassik wie auch jugendliche Fans, genossen einen Abend voller moderner Interpretationen von Klassikern der Musikgeschichte.

Das Programm der weiteren Konzerte umfasste die Titel des neuen Albums ″Classic Romance″. David buchte die Staatskapelle Weimar in großer Besetzung und spielte ein rein klassisches Konzert. Anstelle der herkömmlichen Podiumsausleuchtung wurden die Musiker in behutsam schimmerndem Kerzenlicht gehüllt. Einige Stücke der Violinliteratur wie die "Zigeunerweisen" von Pablo Sarasate, die "Vocalise" von Sergej Wassiljewitsch Rachmaninoff oder das Violinkonzert von Felix Mendelssohn waren Bestandteil des Repertoires. Als Publikumshit der Tour durfte aber auch keinesfalls der Soundtrack zu ″Fluch der Karibik″ fehlen. David verzauberte spielend sein Publikum mit Meisterwerken der Klassik und weckte auch bei Klassikneulingen die Neugier für weitere Kompositionen. Zur Freude aller nahm sich David auch nach den Konzerten Zeit für seine Fans und gab ausgiebige Autogrammstunden.


Aufbauend auf der Kooperation von David und dem Fashion Label s.Oliver bei der s.Oliver-Weihnachtskampagne 2009 unterstützte s.Oliver den Künstler auch während seiner ″Classic Romance Tour″ im Januar 2010. s.Oliver war mit Aufstellern und Bannern in den Konzerthallen präsent. Hierbei waren vor allem die nahezu lebensgroßen Aufsteller mit Motiven der Kampagne sehr beliebt bei den Fans, die diese als Motiv für Erinnerungsfotos nutzten. Ebenso konnten sie an den Verkaufsständen, die eigens von David designten T-Shirts von s.Oliver er-stehen. Darüber hinaus ermöglichte s.Oliver ausgewählten Gästen persönliche Treffen mit David.

Die Zusammenarbeit von David Garrett als offizieller Partner von s.Oliver wurde von der Welldone Agency konzipiert und in enger Zusammenarbeit mit s.Oliver und TMMP koordiniert und umgesetzt.