Robbie Williams

DER GRANDIOSE ENTERTAINER

Sein Programm lautet uneingeschränkt "Let me entertain you", seine Show ist er selber – Robbie Williams bisherige acht Soloalben und über 77 Millionen verkaufte Tonträger sprechen für sich.

In seiner unglaublichen Karriere hat der Engländer bis heute neben unzähligen Preisen, wie zahlreichen ECHOs und MTV Music Awards, der Krönung von MTV zum "Greatest Superstar" 2009 und der Aufnahme in die UK Music Hall of Fame als einflussreichster Künstler der 1990er Jahre, bislang auch 17 BRIT Awards erhalten – so viele wie kein anderer Künstler vor ihm.

Alles begann 1990 mit der Anmeldung seiner Mutter zu einem Casting für eine Boygroup namens Take That. Zunächst nur als Ersatz gebucht, wurde er schon bald festes und populärstes Mitglied der weltweit kommerziell erfolgreichsten Boygroup der 1990er Jahre. Nach seinem Ausstieg kehrte er 2010 neben seiner Solokarriere zur fast 10 Jahre getrennten Band zurück.

Eine seiner ersten Solosingles nach Verlassen der Band, "Angels", brachte Ende 1997 schließlich den Anstoß zu einer der kommerziell erfolgreichsten Popkarrieren der Musikgeschichte überhaupt. Das Album hielt sich 48 Wochen in den britischen Top Ten und wurde ein Hit in ganz Europa – die Etablierung als ernstzunehmender Musiker war gelungen. Die folgenden weltweiten Charteinstiege direkt auf Platz Eins und seine mehrfach mit Platin ausgezeichneten Alben etablierten ihn endgültig als weltweiten Superstar.

Unzählige Superlative in der Karriere des Universal-Künstlers* folgten: Innerhalb kürzester Zeit weltweit ausverkaufte Konzerte in den größten Arenen und Stadien; drei aufeinanderfolgende Auftritte vor jeweils 125.000 Zuschauern im britischen Knebworth; eine der meistverkauften Musik-DVDs aller Zeiten; Eintrag ins Guinness-Buch der Rekorde mit dem Verkauf von 1,6 Millionen Konzerttickets an nur einem einzigen Tag – eine Zahl, die bis dahin keinem anderen Künstler gelungen war; bislang größte weltweite Tournee durch 28 Länder mit 83 Konzerten vor über 4,6 Millionen Besuchern; meistverkaufter Solokünstler der Geschichte UKs.