LEBENDIGE STADT

STADTLEBEN IN 3D: WOHNEN = ARBEITEN = SEIN?

Vom 05. bis 07. September 2012 lud die Stiftung „Lebendige Stadt“ mit Unterstützung des Deutschen Städtetages zum 12. internationalen Kongress in den Atrien von THE SQUAIRE ein. Die Städtetagung unter dem Titel „Stadtleben in 3D: Wohnen = Arbeiten = Sein?“ befasste sich mit der zentralen Frage wie sich Wohnen, Arbeiten und Freizeit in einer Stadt zukunftsorientiert und nachhaltig miteinander verbinden lassen können.

Rund 500 führende Vertreter aus Kommunen, Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Sport und Kultur kamen zusammen, um über innovative Wohnraumkonzepte, die Balance zwischen Arbeit und Leben sowie den Arbeitsplatz der Zukunft zu sprechen. „Zentrales Anliegen der Konferenz ist der Know-how-Austausch zwischen den Kommunen und die Präsentation von Best-Practice-Konzepten“, so Alexander Otto, Kuratoriumsvorsitzender der Stiftung „Leben-dige Stadt“.

Zu den hochkarätigen Referenten zählten u.a. Peter Harry Carstensen (Ministerpräsident a.D.), Aygül Özkan (Niedersächsische Sozialministerin), Heinz Buschkowsky (Bezirksbür-germeister Berlin-Neukölln), Klaus-Peter Müller (Aufsichtsratschef Commerzbank), Prof. Dr. Burkhard Schwenker (Aufsichtsratschef Roland Berger), Prof. Dr. Harald Kächele (Vorsit-zender Deutsche Umwelthilfe) und Arved Fuchs (Polarforscher).

Die Welldone Agency unterstützte als verantwortliche Agentur von THE SQUAIRE die Stiftung „Lebendige Stadt“ bei der Durchführung Ihres Kongresses.